RoboTrade Fonds: Jetzt mit 17 Millionen € Assets unter Management

Ein deutsches Finanzhaus platziert 10 Millionen € RoboTrade Fonds-Order.

Das Vermögen des RoboTrade Fonds erreicht Anfang September die 17 Millionen Euro AUM-Marke. Der im Februar 2016 aufgelegte RoboTrade Fonds konnte damit das gemanagte Vermögen von 5 auf 17 Millionen € mehr als verdreifachen. Das Investment stammt von einer deutschen Privatbank, die sich in den Fonds mit 100.000 Aktien der XP-Klasse einkauft.

Nach sechs aufeinander folgenden positiven Monaten endete der Monat August für den RoboTrade Fonds mit -0,4 % leicht negativ. Die Weltwährungsmärkte waren wie im vergangenen Monat relativ ruhig, ohne große Volatilität und auch die Liquidität in den Märkten war dafür verantwortlich, dass sich keine klaren Trends entwickeln konnten. Nur ein Strategiemodell, Phantom C, erwirtschaftete positive Renditen. SpeedLabs proprietärer eAllocator, der Investitionen schwerpunktmäßig automatisch auf die erfolgreichsten der fünf Strategien verteilt, hat daher insgesamt 40 % der Investitionen in das Strategiemodell Phantom C allokiert. Eine 11-Jahres-Analyse zeigt: Selbst bei einer maximalen 6-monatigen Konsolidierungsphase können die Zielvorgaben des Fonds erreicht werden. Auf eine Drawdown-Periode von höchstens 192 Tage folgt demnach eine Erholungsphase von maximal 151 Tagen, wobei eine Rendite von 20 % erzielt werden kann. Die Quant Robo-Technologie hat zudem indiziert, dass einige der eingesetzten Strategiemodelle Anpassungen an die aktuellen Entwicklungen im Markt erfordern. SpeedLab führt als Routineprüfung wöchentliche Parameterüberprüfungen durch, um sicherzustellen, dass die eingesetzten Strategiemodelle ordnungsgemäß arbeiten.

CIO Ioannis Poimenidis mit einer Einschätzung für September: „Mit der Erhöhung des Leverage auf maximal 4 und dem Zufluss der neuen Assets sind nächsten Monat positive Effekte zu erwarten.“

Der RoboTrade-Fonds (SICAV; ISIN: MT7000015061) ist ein BaFin-registrierter professioneller Investor Fonds und basiert auf SpeedLabs proprietärer Quant-RoboTechnologie. Diese ist auf stringente Risikominimierung ausgerichtet, welche der Grund- und Leitgedanke des Produkt- und Unternehmensansatzes von SpeedLab ist.

Aktuell managt der Fonds 16 Devisenmärkte über insgesamt mehr als 80 vollautomatische Berechnungsmodelle (Robots). Seit Januar wurden acht Devisenmärkte und 40 Robots zur RoboTrade-Flotte hinzugefügt. Für die nächsten Monate ist die Entwicklung und der Einsatz weiterer Robots und zusätzlicher Märkte geplant.

 

Posted by SpeedLab AG / Posted on 09 Sep
  • Post Comments 0

    Drop us a line

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.