INSIGHT: Interview mit SpeedLab’s CIO Ioannis Poimenidis

Chief Investment Officer Ioannis Poimenidis verrät, woraus die „Magic Sauce“, die Erfolgsformel SpeedLabs besteht, und wie er als ehemaliger Airforce-Pilot zum Experten für eQuants wurde.

Ioannis Poimenidis ist Mitgründer, CIO und leitet die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens. Er gilt als der RoboMaster-Mind, das Brain von SpeedLab, einem aufstrebenden Fin-Tech Unternehmen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Banken und Finanzdienstleistern den Weg in das digitale Zeitalter zu bereiten. Mit seinen einzigartigen Quant-eAsset-Management-Lösungen bietet SpeedLab institutionellen Investoren spezialisierte quantitative Produktlösungen auf Basis vollautomatisierter Robo-Intelligenz.

Herr Poimenidis, was ist denn so „magic“ an SpeedLab?

SpeedLab hat zwei Dinge, die uns auf dem Markt einzigartig machen: Eine einzigartige Anlagephilosophie und eine von uns eigens entwickelte sich selbst adjustierende, intelligente RoboTechnik.

Erklären Sie uns die Technik. Was machen Ihre intelligenten Robots?

Was die Technik angeht, verwenden wir auf komplexen quantitativen Regeln basierte, intelligent-automatisierte Algorithmen. Wir nennen sie Robots. Sie scannen die Märkte rund um die Uhr und in Echtzeit nach Mustern und führen unsere Long/Short-Strategien 24 Stunden am Tag aus. Sie stellen auch EIGENTSTÄNDIG sicher, dass Investments in die erfolgreichsten Strategien schwerpunktmäßig verteilt werden.

Nach welcher Anlagephilosophie und Strategien investieren diese Robots?

Die SpeedLab hat fünf besondere Kriterien in ihrer Anlagephilosophie: Erstens und zweitens, sie ist voll und ganz auf Risiko-Management ausgerichtet. Neben strikter Diversifizierung über unsere unkorrelierten Strategien, Portfolioansatz in Geld- und Investmentmanagement, zieht sich das wie ein roter Faden durch die operativen und technischen Unternehmenselemente. Drittens, alle unsere digitalisierten Strategien werden als Portfolio gleichzeitig ausgeführt. Viertens, die Robots arbeiten primär nach technischen Indikatoren, denn unserer Meinung nach ist der Marktpreis der einzig wahre Indikator. Fünftens, nur hoch liquide Märkte. So vermeiden wir die Slippage, d. h. wir stellen sicher, dass alle unsere Orders immer zu dem Kurs ausgeführt werden können, den wir über unsere Software errechnet haben.

Wie gut sind ihre Strategien und Robots?

AW: Letztendlich kann man als Koch nur feststellen, ob das Rezept funktioniert, wenn es auch schmeckt. Wir konnten in den letzten zwei Jahren die Stärke unserer Robots unter Beweis stellen: Unsere Ergebnisse sind solide. Die zweistellige Rendite, geringe Volatilität, eine sehr hohe Sharpe-Ratio und sehr kurze Recovery-Zeiten sind gegenüber den wichtigen Benchmarks durchweg überdurchschnittlich gut.

Sie waren rund 15 Jahre in der griechischen Airforce nicht nur als Direktor für Daten & Forschung tätig, sondern als Kampfpilot. Was steckt aus dieser Zeit in der SpeedLab-DNA?

Es mag Sie überraschen, aber ein Kampfpilot und Investment-Manager/Händler haben vieles gemeinsam. Beide sind darauf angewiesen eine Strategie zu entwickeln, zu meistern und ein Risiko-Backup zu haben, der alle möglichen Situationen eines Einsatzes in Betracht zieht.

Absolute Präzision ist allerdings beim Piloten nicht nur einsatz- sondern lebensentscheidend. Daher nehme ich es sehr genau! Ich habe die Technologie als Gründer der SpeedLab daher wie die eines Kampfjets entwickelt – konzentriert auf das Wesentliche, robust, getestet, verlässlich und schnell.

Warum haben Sie sich nach der Militärzeit ausgerechnet für das Quant-Robo-Geschäft entschieden?

Es war für mich der logische nächste Schritt. Nach meinem Wirtschaftsstudium und der Militärzeit wollte ich einfach wissen, ob und wie ich beide Erfahrungsschätze möglichst gewinnbringend in einem Geschäftsmodell umsetzen kann. Natürlich liegt da der Nervenkitzel der Wallstreet auf der Hand. Aber vielmehr hat mich interessiert, welche Mechanismen für den Erfolg an der Börse verantwortlich sind. Daher habe ich begonnen, Strategien zu testen, Algorithmen zu schreiben und zu lernen, mit dem Wissen, dass harte Arbeit und mentaler Einsatz dich zum Ziel bringen.

Die FinTech-Welle, ist das für Sie Evolution oder Revolution?

Das ist eine Frage wie die vom Ei oder Huhn. Beide bedingen sich. Dieser Trend ist für mich eine Evolution, die daraus entstand, dass ein paar smarte Menschen eine Revolution in kleinen Sektoren initiiert haben. Ich hoffe wir gehören dazu.

Wo geht die Evolution von SpeedLab hin?

Oh, wir haben sehr ambitionierte Vorstellungen: Wir wollen die nächste europäische „Renaissance Technologies“ werden. Das Unternehmen gilt weltweit als erfolgreichster Quant-Fondsmanager. Ziel ist es, jedem Asset Manager unsere Technologie zur Verfügung zu stellen und eine Brücke zu schlagen für das traditionelle Asset Management, um sich neu zu erfinden.

Über Ioannis Poimenidis: Der Mitgründer und Chief Investment Officer von SpeedLab leitet das Risikomanagement und die Forschungs- und Entwicklungsbereiche des Unternehmens. Ioannis gilt als ausgesprochener Experte im Forex-Handel, für elektronische Handelsplattformen und Big Data Management. Er war als Forex-Affiliate–IB für die Easy Forex Company Griechenland als Leiter der Technischen Analyse & Compliance tätig. Zuvor diente Ioannis 15 Jahre in der griechischen Luftwaffe als Kampfpilot und Direktor der militärischen Forschungs- & Datenabteilung. Als Student an der Nottingham-Trent-Universität in England erhielt er seinen MBA-Abschluss mit Auszeichnung. Zudem studierte Ioannis an der griechischen Air Force Academy, wo er sein Aviation-Diplom ablegte. Ioannis ist Mitglied der ATA ssn (Algorithmic Traders Association) und des QUAFAFEW Chapters New York (Quantitative Work Alliance for Applied Finance, Education, and Wisdom).

Über die SpeedLab AG: Die SpeedLab AG ist ein alternatives Investment-Management-Unternehmen, das sich im Bereich Quant eAsset Management für institutionelle Kunden spezialisiert hat: Das Unternehmen erstellt quantitative Fondsprodukte auf Basis selbstgesteuerter mathematischer Regeln (Robots) mit dem Anspruch, bei minimalem Risiko in jeder Marktlage eine solide Performance zu generieren.

Die selbst entwickelte eQuant RoboTechnologie managt von selbst systematisch strikt diversifiziert eine Vielzahl von Strategien und Portfolien gleichzeitig und vollautomatisch rund um die Uhr. SpeedLab ist zurzeit einer der größten RoboFlottenbetreiber auf dem Markt für quantitative Produkte mit über 240 simultan laufenden Robots.

Zurzeit bietet SpeedLab zwei eQuant-Forex-Produkte an: Der RoboTrade Fonds (ISIN: MT7000015061) ist ein EU-regulierter SICAV-Fonds für qualifizierte professionelle Anleger. Für institutionelle Finanzhäuser sind eQuant Forex-Produkte maßgeschneidert nach dem Risikoprofil des Kunden verfügbar.

Die SpeedLab AG wurde im Schweizer Cham 2014 gegründet und unterhält die SpeedLab GmbH, die als Vertriebsgesellschaft mit Sitz in München fungiert. Die SpeedLab AG ist Mitglied der Schweizer Financial Services Standards Association VQF.

Posted by SpeedLab AG / Posted on 20 Aug
  • Post Comments 0

    Drop us a line

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.