Accenture: Die Zukunft des FinTech und Bankings

Neben einer weltweiten Erhebung durch CB Insights befragte das Beratungsunternehmen Accenture 25 der führenden Innovationsverantwortlichen von Banken, die sich proaktiv mit dem Thema FinTech auseinandersetzen.

Weltweit verdreifachte sich das Investment im Jahr 2014 in FinTech-Unternehmen auf 12,21 Milliarden $, was deutlich zeigt, dass die Revolution nun im Finanzsektor angekommen ist. Unklar ist jedoch weiterhin, inwieweit die Mitbewerber diese Herausforderung bewältigen werden.

Im Vergleich zur globalen Venture-Capital Industrie mit einem durchschnittlichen Wachstum von 63 % wuchs das Investitionsvolumen in FinTech-Unternehmen allein um sagenhafte 201 %. Ein heißes Ticket für Beteiligungsunternehmen, die lieber früh einsteigen: Sie gaben 2014 rund 48 % mehr für die erste Finanzierungsrunde der jungen FinTech-Firmen aus.

Wie gehen die Banken damit um? Die Banken, die sich auf die FinTech-Welle positiv eingestellt haben, konnten von Accenture in drei verschiedene Verhaltensrichtungen eingeteilt werden: Gruppe 1: Offene Innovation. Firmeninternes intellektuelles Eigentum, Ressourcen und Expertise werden außenstehenden Innovatoren zur Verfügung gestellt. Zu den Vorreitern zählen Credit Agricole, Spaniens BBVA, Goldman Sachs und Deutschlands Fidor Bank.

Gruppe 2: Die Kollaborateure. Das Konzept der Co-Innovation wird von drei Fünfteln der befragten Finanzhäuser deutlich favorisiert. Dies ist besonders in den Fällen lukrativ, in denen Finanzinstitute im Verbund einen Fuß in der Tür behalten. Accenture und die australischen Finanzinstitute machen es vor. Sie gründeten Innovationslaboratorien, die von vielen Finanzakteuren gefördert werden und somit das langsame Erstarken der jungen Unternehmen vorantreiben.

Gruppe 3: Die Investoren. Die offensivste Variante, die von einem Drittel der Finanzhäuser favorisiert wird. American Express, BBVA, HSBC, Santander und SBank haben eigens Ressorts eingerichtet, die sich das Thema als strategischen Maßstab gesetzt haben. Die Unternehmen investierten innerhalb der vergangenen vier Jahre rund 100 Millionen $ in FinTechs. Die Firma Axa setzte 2015 einen 200 Millionen €-Fonds für die Start-up Förderung auf.

Die Studie von Accenture können Sie hier herunterladen.

Posted by SpeedLab AG / Posted on 15 Aug
  • Post Comments 0

    Drop us a line

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.